Montag, 23. Januar 2017

Wo liegt eigentlich der siebte Himmel?

Hallo liebe Leser,

viele von Euch werden wahrscheinlich denken, was will er denn jetzt. Aber ich finde diese Frage interessant und spannend. Ich war noch nie so glücklich und so zufrieden und ausgeglichen wie zur Zeit. Das ganze hat natürlich mit Lisa zu tun. Meiner noch jungen Liebe. Fragt man mich also zur zeit wie ich mich fühle, dann sage ich: wie im siebten Himmel. Aber ganz ehrlich, was genau ist das und wo liegt dieser siebte Himmel denn nun?

Ganz nüchtern betrachtet stammt der Ausdruck siebter Himmel wahrscheinlich aus der Theorie des griechischen Philosophen Aristoteles. Dieser teilte den Himmel sieben durchsichtige Gewölbe (Schalen) ein. Das siebente Gewölbe, also der siebte Himmel, sei jener Bereich, der die Welt mit all ihren Planeten, Sternen, Monden und Sonnen gegen das Nichts abschließe glaubte Aristoteles.

Eine andere Theorie gleicht der des griechischen Philosophen und bezieht sich ebenfalls auf insgesamt sieben Himmel. Hinter dem letzten sichtbaren Planeten Saturn, dem Hüter der Schwelle, endete nach dieser Theorie die materielle Welt, und es kam nur noch die unsichtbare geistige Welt, die Welt der Phantasie, Wünsche und Träume.

Außerdem finden sich in der Bibel, im Talmud und auch im Koran immer wieder Bezüge auf den siebten Himmel.

Doch all diese Erklärungen haben wenig gemeinsam mit dem Gefühl welches ich versuche zu beschreiben wenn ich den siebten Himmel meine. Im deutschen sagt man manchmal auch, er schwebt auf Wolke 7. Interessant ist, dass unsere englischsprachigen Freunde die Wolke 9 als die ultimative Wolke bezeichnen.

Doch genau dieser Umstand ist es, der ganz einfach erklären lässt, wo denn nun der siebte Himmel ist. Er ist in uns. In unserem Kopf. In unseren Gefühlen. Jeder von uns war schon einmal verliebt. Mal glücklich und mal unglücklich. Doch wenn die Liebe erwidert wird und wenn beide einfach nur voller Harmonie miteinander umgehen und wenn man weiß und fühlt, dass gemeinsam mit der anderen Person (der Person die man liebt) es nichts auf der Welt gibt was einen aufhalten kann, dann ist man im siebten Himmel.

Ich selber habe dieses ultimative Hoch- und Glücksgefühl in dieser einzigartigen Form erst vor wenigen Wochen kennen gelernt. Dank meiner Verlobten und baldigen Ehefrau Lisa. Es ist einfach so schwer in Wort zu fassen was man fühlt und wie man sich fühlt. Dieses einzigartige Glück ist einfach nicht zu beschreiben. Daher finde ich die Umschreibung im siebten Himmel einfach perfekt. Niemand von uns weiß, was alles hinter den Sternen liegt. Die Unendlichkeit oder eben doch nicht? Selbst Wissenschaftler vom Schlag eines Stephan Hawkins haben keine Antworten sondern Theorien darüber. Nun irgendwo dort in dieser Welt von der wir nur erahnen können wie es dort ist, liegt eben der siebte Himmel. Ein Platz so schön, so rein und so vollkommen, dass er vielleicht sogar nur in uns existieren kann, aber durch die für mich unendliche Weite des Universums eine Umschreibung bekommt, die nicht ausreicht für das was man sagen will, aber eben doch  einen Hauch dessen erahnen lässt wie sehr man den Menschen liebt mit dem man gemeinsam im siebten Himmel ist. Ein Platz so unendlich wie das Universum selbst und so einfach und kompliziert zugleich. Ein Platz voller Harmonie und Widersprüche. Ein Platz vor allem für eines: die bedingungslose Liebe.

Lisa, ich liebe Dich ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen